20.06.2023

Nordic Walking Kurs erfolgreich beendet

Mitte April startete der zweite Nordic Walking Kurs für Anfänger. Der Kursdauer ging über 10 Wochen mit dem Ziel, die Nordic Walking Technik zu erlernen und die Ausdauer kontinuierlich auszubauen. 13 TeilnehmerInnen lernten unter Anleitung des DLV-Lauflehrtrainers, Jörg Fels, in den ersten Einheiten die Technik und Koordination mit den Nordic Walking Stöcken. Die jeweilige Trainingseinheit startete stets mit der Mobilisation.

Damit individuell gefordert und gefördert werden konnte, teilten sich die Teilnehmer in unterschiedliche Gruppen auf, so konnte jeder nach Tagesform sein Tempo variieren. Zum Ende der Trainingseinheit kamen dann alle wieder zusammen, um diese gemeinsam mit Dehnübungen zu beenden. Wöchentlich wurde die Technik verfeinert und die Ausdauer aufgebaut.

Nach 10 Wochen wurde der Kursus nun erfolgreich abgeschlossen und die Teilnehmer konnten mit Stolz ihre Nordic Walking Urkunde der Stufe 3, über 60 Minuten Ausdauer, entgegennehmen. Da drei Teilnehmer verhindert waren, wird diesen natürlich die Möglichkeit angeboten den Abschluss bei einer der nächsten Trainingseinheiten nachzuholen.

Nun besteht für alle die Möglichkeit sich dem offenen Trainingstermin am Dienstag von 18:30 – 19:30 Uhr der Nordic Walking Gruppe der LG Rheine-Elte anzuschließen.

Erfolgreich teilgenommen haben folgende Nordic WalkerInnen:

Sabine Rebehn-Rode, Catrin Wittkampf, Petra Distelkämper, Karin Bosse, Markus Bosse, Anna Theismann, Silvia Bäthker, Roswitha Schöpker, Silke Brink, Sybille Grevinga.

 

 

18.06.2023

Nachwuchs in Mettingen erfolgreich

Am Sonntag ging es für neun Nachwuchsathleten und Nachwuchsathletinnen der LG Rheine-Elte gemeinsam mit Trainerin Sarah Hüsing und Trainer Matthias Doths zu den U14/U12-Kreismeisterschaften in den Tüöttensportpark nach Mettingen. Bei strahlendem Sonnenschein und herausfordernden Temperaturen ging es auf die 50 oder 75 Meter Sprintstrecke, zum Ballwurf und Weitsprung sowie auf die 800 Meter Mittelstrecke. Trotz der hohen Temperaturen gab es für die blaugelben Athleten Kreismeister-Titel, tolle Platzierungen und viele persönliche Bestleistungen zu feiern.

Mit gleich zwei Kreismeistertiteln zeigte Anni Janssen sehr starke Leistungen. Im Vorlauf zeigte Sie mit 7,77 Sekunden über die 50 Meter schnelle Beine und zog in das Finale der Altersklasse W11 ein, welches sie mit persönlicher Bestleistung von 7,72 Sekunden gewann. Im Anschluss ging es zum Weitsprung, auch hier gewann Anni mit einer persönlichen Bestweite von 4,24 Meter verdient die Kreismeisterschaft. Auch Thea Hopster startete in der AK W11 und zeigte im 50-Meter-Finale eine neue persönliche Bestleistung, die Uhr stoppte bei 8,28 Sekunden und einem starken Platz 4. Im Weitsprung sprang Thea 3,43 Meter und erreichte den 8. Platz.

Theresia Freund, Altersklasse W13, wusste auch mit zwei neuen persönlichen Bestleitungen zu begeistern. Im Weitsprung sprang sie mit 4,16 Metern auf einen guten vierten Platz. Im Finale über 75 Meter lief Theresia eine Zeit von 11,31 Sekunden und erreichten Platz 3.

Für zwei Athleten der LG Rheine-Elte war die Kreismeisterschaft die Wettkampfpremiere. Zum einen startete Laura Stümpel, Altersklasse W12, lief über die 75 Meter mit einer Zeit von 13,89 Sekunden und sprang im Weitsprung 2,96 Meter. Zum anderen startete Constantin Elfert, Altersklasse M12, über die 75 Meter (12,54 Sekunden) und beim Ballwurf. Hier warf er eine starke Weite von 27 Meter und erreichte Podiumsplatz 3. Beide zeigten sich zufrieden mit ihren ersten Wettkampferfahrungen.

Auch Lasse Holstegge, Altersklasse M11, erreichte persönliche Bestleistungen bei seinen beiden Starts. Nach einem starken Vorlauf über 50 Meter erreichte er im Finale einen starken zweiten Platz mit einer Zeit von 7,86 Sekunden. Im Weitsprung sprang Lasse eine Weite von 3,73 Meter und erreichte den vierten Platz und zeigte sich damit sehr zufrieden.

Mit einer starken Zeit von 11,72 Sekunden sprintete Enno Holstegge, Altersklasse M12, souverän in den Finallauf über 75 Meter. Im Finale erreichte er den fünften Platz. Auch im Weitsprung ging Enno an den Start und erreichte mit der starken Weite von 3,80 Meter den vierten Platz und konnte sich über eine neue persönliche Bestleistung freuen.

In der Altersklasse M13 startete Titus Brüning im Sprint über 75 Meter. In einem knappen Rennen stoppte die Uhr für ihn bei 10,53 Sekunden, welche Platz 3 für ihn bedeutete. Zum Abschluss ging es für Titus und auch für Leo Ernsting, ebenfalls M13, auf die 800 Meter Mitteltrecke. Titus lief die zwei Stadionrunden in 2:50,63 Minuten, was einen starken zweiten Platz belohnt wurde. Nach 3:04,11 kam Leo ins Ziel und freute sich über Platz vier und eine neue persönliche Bestleistung.

Trainerin Sarah Hüsing zeigte sich im Anschluss an die Wettkämpfe sehr zufrieden. „Trotz der hohen Temperaturen zeigten die Athletinnen und Athleten heute starke Leistungen mit vielen persönlichen Bestleistungen.“ Trainer Matthias Doths ergänzte: „Es ist schön zu sehen, dass sich der Trainingsfleiß der letzten Wochen auszahlt.“

17.06.2023

Laufteam gewinnt die Hitzeschlacht

Beim Volksbanklauf in Neuenkirchen ging ein Quartett der LG Rheine-Elte trotz der noch hohen Abendtemperaturen an den Start. Den Start für die blaugelben Läuferinnen und Läufer machte Nele Röder zusammen mit 26 weiteren Mädchen Ihrer Altersklasse der U8 und U10 auf der 1 KM langen Strecke. Die Aufteilung des Rennen bei der Hitze war wichtig und das schaffte Nele, so dass Sie auf den letzten 300m noch einige Läuferinnen überholen konnte. Im Ziel bedeutete die Zeit von 4:26 Minuten den 2. Platz in Ihrer Altersklasse.

Und auch die drei Erwachsenen Läuferinnen und Läufer der LG Rheine-Elte lieferte erstklassige Leistungen ab.  Mit dem Ziel, es aufgrund der hohen Temperaturen entspannt angehen zu lassen, schafften es alle LG-Läufer auf das Siegertreppchen nach ganz oben. Neuzugang Noel Horstmann ist erst seit zwei Wochen im Verein der LG Rheine-Elte und zeigte direkt sein Potential. Er wurde neben seinem 1. Platz in der Altersklasse M35 sogar dritter in der Gesamtwertung mit einer Zeit von 24:24 Minuten beim 5,7 km Jedermannlauf.

Ebenfalls über die 5,7 Kilometer-Distanz war Brigitte Vehr unterwegs. Auch sie schaffte es mit einer Zeit von 33:23 Min. auf den 1. Platz in der Altersklasse W60. Simone Horstmann lief beim 10 KM-Lauf mit einer Zeit von 53:13 ins Ziel und freute sich ebenfalls über den 1. Platz in der Altersklasse W45. Eine sehr gute Leistung da sie am vergangenen Mittwoch noch beim Leonardo Campus Run die 10-km Runde mit einer Zeit von 51:58 Min. absolviert hat. Hier war sie auf Platz 2 in ihrer AK zu finden.

 

10.06.2023

Der Hitze in Lage getrotzt

Mit einer Athletin und einem Athleten hat sich Trainer Jörg Fels von der LG Rheine-Elte auf den Weg nach Lage gemacht. Dort bat den Fußball-Leichtathletik-Verband Westfalen zum Anreisen, damit sich die Jahrgänge der W14 bis hin in den Seniorenbereich auf Westfalenebene duellieren können. Mit Stine Kunzmann und Sydney Sandkötter waren es nur zwei von gleich einer ganzen Reihe Athleten, die sich qualifiziert haben, vor Ort, denn Termindopplung oder der gesundheitliche Zustand kam in die Quere.

Umso erfreulicher, dass Heimtrainer Günter Kunzmann den Weg nach Lage mitgemacht hat, um seine Athleten vor Ort zu unterstützen. Der Startschuss für Sydney Sandkötter fiel in der Mittagszeit, wo die Hitze unausweichlich war und das gesamte Stadion ohne Gnade beheizte. In der männlichen Jugend U20 kam er dennoch gut zurecht, gut aus dem Startblock und sprintete in 25,46 Sek. zu einer neuen Bestleistung. Die Bestleistung zum Saisonhöhepunkt wurde schließlich auch noch mit dem 5. Platz in seiner Altersklasse belohnt.

Trainingskollegin Stine Kunzmann kam mit der quälenden Hitze nicht so gut zurecht. Nicht zufrieden zeigte sich die U20-Athletin, denn mit einer Zeit von 28,83 Sek reichte es nicht für den Finaleinzug. „Für die äußeren Rahmenbedingungen und aufgrund der brutalen Hitze können die Beiden aber durchaus zufrieden sein!“ resümierte Trainer Jörg Fels auf der Heimfahrt.