11.09.2022

Mit Spaß und Ehrgeiz beim Münster-Marathon

„Auf ein Neues“ – hieß es vergangene Woche bei der 20. Auflage des Volksbank Münster Marathon für 13 Athleten/Athletinnen der LG Rheine-Elte. Da bereits um kurz nach 9 Uhr der Startschuss für die Staffeln am Münsteraner Schlossplatz fiel, machten Sich die Blaugelben schon in der Früh auf den Weg.

Dort angekommen wurden erst einmal die Startnummern verteilt, bevor das obligatorischen Teamfoto – selbstverständlich ganz in Blaugelb – geknipst worden ist. Bei diesigem Wetter wurden anschließend die beiden Damen- sowie die Herrenstaffel an die jeweiligen Wechselzonen gefahren, ehe es für den Startläufer jeder Staffel um ca. 9:15 Uhr auf die Strecke ging. Die erste Staffel in Besetzung Ralf Gude, Christoph Niehues, Thorsten Roreger und Simone Horstmann überquerten die Ziellinie nach 3:40:14 Stunden und konnte sich damit auf Rang 284 aller Staffeln wieder finden. Die beiden Damenstaffeln lieferten sich auf der gesamten Strecke trotz spaßiger Stimmung einen internen Fight, sodass beide staffeln nur knapp 30 Sekunden auseinander lagen. Mit einer Zeit von 4:23:33 Stunden finishte die Staffel um Helen Gude, Anja Kipp, Natalie Simon und Anneke Drees den Staffelmarathon 2022. Nur wenige Augenblicke später stoppte die Zieluhr für Jessica Kaup, Insa Volkery, Manuela Zirwes, Britta Niehues bei 4:23:53 Stunden. „Jahr für Jahr ist die Begeisterung für die Staffeln beim Münster Marathon hoch und uns freut der gelungene Auftritt, aber vor allem der Spaß am Sport unserer Athleten natürlich sehr.“ Resultiert Frank Uphaus, 2. Vorsitzender der LG Rheine Elte. Doch nicht nur die 12 blaugelben StarterInnen waren in Münster vertreten, sondern auch ein Einzelkämpfer über die Distanz von 28 KM. Christian Roß startete über die genannte Strecke, welche ebenso wie die Staffel auf der Original-Marathonstrecke absolviert wurde. Um 10:15 Uhr ging es hier los, wobei die Strecke durch das Klinikenviertel, durch die Stadtteile Nienberge, Roxel und Gievenbeck und schließlich ins Ziel, zum beflaggten Prinzipalmarkt mit Zieleinlauf auf dem roten Teppich führte. Mit einer starken Zeit von 2:52 Stunden kam Christian in der Gesamtwertung auf Platz 280 in Ziel und konnte sich trotz der Erschöpfung am Ende freuen. Bereits bei der nächsten Trainingseinheit wurde schon wieder über den Staffelmarathon 2023 gesprochen, wo mit Sicherheit wieder eine Blaugelbe Delegation an den Start gehen wird.

11.09.2022

Drei neue Kreismeister für den blaugelben Nachwuchs

Am letzten Wochenende wurden im Rheiner Jahn-Stadion an zwei Tagen die Kreismehrkampfmeisterschaften durchgeführt. Die äußeren Bedingungen vor Ort waren nach drei Jahren Pause hervorragen und die Athleten freuten sich auf die Kreis-Mehrkampfmeisterschaften. Lediglich die Neun- und Zehnkämpfer konnten nicht an den Start gehen, da die Stabhochsprungmatte im Jahn-Stadion seit längerer Zeit schon nicht mehr benutzt werden kann.

Die LG Rheine-Elte war mit 13 Athleten an beiden Tagen am Start und wurden von den Trainern Sarah Hüsing, Carsten Kuhlemann und Jörg Fels betreut. Am Samstag starteten die Jahrgänge von U16 bis hin zum Seniorenbereich. Den Anfang machte Stine Kunzmann, wJU20 im Dreikampf. Stine, die sonst auf der Sprintstrecke zu Hause ist, wollte sich einmal im Mehrkampf testen. Am Ende waren es 1453 Punkte (13,17 sec; 100 m; 4,66m Weitsprung); 5,72 m Kugel) und Stine wurde mit dem Kreismeistertitel gekrönt. Sydney Sandkötter, mJU18 startete ebenfalls einen Dreikampf. Nach dem Sprint über 100 m überwogen die Schmerzen im Sprunggelenk, weshalb er schließlich den Wettkampf abbrach. Der dritte Teilnehmer am Samstag war Bastian Winter. Der 15-jährige Athlet zeigte eine überragende Leistung und sicherte sich mit deutlichem Vorsprung den Kreismeistertitel mit 1692 Punkten (100 m; 12,12 sec; 5,67 m in Weitsprung; 12,04 m mit der 5 Kg Kugel).

Am Sonntag ging dann die Altersklasse U10 bis U14 an den Start des Drei- und Vierkampfes. Julia Klaer, W13 belegte im Dreikampf den 5. Platz mit 1008 Punkten (11,54 sec, für 75 m; 3,52 m im Weitsprung; 16,50 m im Ballwurf). Melissa Nazarenus, W13 bestritt einen Vierkampf, wobei Sie sich den 3. Platz mit 1422 Punkten (11,05 sec. Für 75 m; 3,58 m Weitsprung, 22 m für Ballwurf; 1,18 m für Hochsprung) sichern konnte. Die 11-jährigen Jungen waren stark im Dreikampf vertreten. Enno Hollstegge erkämpfte sich den Vizekreismeistertitel mit 876 Punkten (8,31 sec. für 50 m, 26 m im Schlagball; 3,64 m im Weitsprung); Moritz Wienkamp belegte den 3. Platz mit 840 Punkten (8,49 sec. für 50 m; 25 m mit dem Schlageball; 3,56 m im Weitsprung). Jost Gotke kam mit 759 Punkten den 6. Platz (8,62 sec. Für 50 m; 19 m mit dem Schlagball; 3,49 m im Weitsprung). Lasse Hollstegge erreichte den Vizekreismeistertitel mit 901 Punkten. Er lag nur um 7 Punkte hinter dem Führenden Kreismeister (7,91 sec. für 50 m; 30 m mit dem Schlagball; 3,21 m im Weitsprung). Ida Wehmschulte, W11 absolvierte den Dreikampf und erzielte mit 782 Punkten den 9. Platz (9,13 sec. für 50 m; 3,02 m im Weitsprung und 14,00 m im Schlagball). Mats Janssen, M12 freute sich über den Vizekreismeistertitel und er sammelte 1004 Punkte (11,36 sec. Für 75 m; 3,84 m im Weitsprung, 26,50 m im Ballwurf). Thea Hopster, W10 versuchte sich an einen Vierkampf. Thea erreichte den Vizekreismeistertitel mit 1225 Punkten (8,60 sec. Für 50 m; 3,58 m im Weitsprung; 19 m mit dem Schlagball und 1,10 m im Hochsprung). Den Abschluss machte Anni Janssen, W10 im Dreikampf. Anni holte den 3. Kreismeistertitel für die LG Rheine-Elte. Anni spielte ihre Stärken im Sprint und Weitsprung aus (7,94 sec. Für 50 m, 4,00 m im Weitsprung, 15,50 m im Schlagballwurf). Mit 1054 Punkte zeigte Sie der Konkurrenz, dass sie verdient die neue Mehrkampfkreismeisterin ist.

Damit ist die Freiluftsaison der Leichtathletik zu Ende und rückblickend kann nach der ersten vollständigen Saison nach der Coronabedingten Pause ein durchaus positives Fazit gezogen werden. Für die kommenden Wochen und Monate stehen jetzt die Straßen- und Crossläufe in Saerbeck, Riesenbeck, Mesum und Altenrheine auf dem Programm viele Athleten der LG Rheine-Elte.

11.09.2022

Sofia Wersching beim Kids Marathon Münster

Insgesamt knapp 300 Kinder sind am Samstagmorgen beim Münstermarathon auf die 1,5 Kilometer lange Kidsstrecke gestartet. Mit dabei in Gruppe 3 der 15 Gruppen war auch Sofia Wersching von der LG Rheine-Elte.

Ab 11:30 Uhr wurde die Gruppen nach und nach auf die Strecke geschickt, wobei für Ihre Gruppe der Startschuss erst um ca. 11:44 Uhr fiel. Zuvor absolvierte Sofia mit Ihrer Gruppe eine gemeinsames Aufwärmprogramm, ehe es dann auf die 1,5 KM lange Strecke ging, welche in die eigentliche Strecke des Münstermarathon integriert wurde. Vorbei an verschiedenen Musikgruppen, einigen Stelzenläufern und jubelnden Menschenmassen bis zur Zielgeraden, durch den Glitzer-Puschel Jubel der Cheerleader durch das Zieltor am Prinzipalmarkt.

Dort angekommen wurde noch mit den Staffelläufern und Teamkollegen der LG Rheine-Elte abgeklatscht, welche sich auf den Weg zum Start machten. Völlig zufrieden und mit vielen gewonnen Eindrücken startete dann die Heimreise Richtung Rheine.