LG Rheine Elte mit 13 Athleten beim eigenen Edeka Bahnlauf-Meeting

IMG 20210919 WA0030Am letzten Sonntag fand im Jahnstadion in Rheine das Edeka Bahnlauf Meeting statt. Nach gezwungener Corona Pause im vergangenen Jahr konnte das Meeting endlich wieder durchgeführt werden und so konnten sich auch die vereinseigenen Läufer zum späten Zeitpunkt der Saison präsentieren.

Den Start beim eigenen Bahnlauf Meeting für die Blaugelben Athleten gab Christoph Niehues über 1500m. Eine Woche nach dem Münster Marathon zeigte

er sich in super Form und sicherte sich den 2. Platz in 5:38min. Im darauffolgenden 800 Lauf der Altersklasse W8 lief Sofia Wersching in Ihrem ersten Wettkampf überhaupt in 3:21min auf Rang 2 vor. Kurz dahinter überquerte Frieda Ernsting nach einem großartigen Endspurt 3:22min die Ziellinie, gleichbedeutend mit dem 3.Platz in der W8. Mila Knoop lieferte eine Altersklasse höher ein super Rennen, teilte sich die zwei Stadionrunden gleichmäßig ein. Nur 5 Sekunden hinter der Erstplatzierten kam Mila nach 3:17min auf Rang 3 des Podestes. Auch in der weiblichen Altersklasse W11 freute sich Jasmin Reeker über den Bronzerang. Die 800m Distanz ging Sie schnell an und belohnte sich mit 3:11min und war damit auch nur wenige Sekunden hinter der führenden Läuferin. Die engen Ergebnisse zeigen die Qualität der Athleten, auch nach einer so langen Wettkampfpause bedingt durch die Coronapandemie. Im Rennen der 800m der Altersklasse M8 und M11 gingen gleich sechs junge Läufer für die blaugelben Vereinsfarben an den Start. Lasse Sonntag lief von Beginn an vorne mit, konnte sein hohes Tempo halten und setzte sich am Ende in der M8 mit einer Zeit von 3:08min durch und sicherte sich Titel. Nur zwei Sekunden dahinter konnte Vereinskollege Niklas Laurenz nach 2:10min auf den Silberrang vorlaufen. Ben Bunk komplettierte das Trio in der M8, verpasste in 3:30min das Treppchen nur knapp und reihte sich auf dem 4. Platz ein. Ebenso spannend machten es die drei Athleten in der M11. David Laurenz, Leo Ernsting und Simon Kuhlemann erzielten Endzeiten, welche jeweils nur eine Sekunde auseinander lagen. David sprintete auf den letzten Metern noch in 3:03min auf den Bronzerang. Mit einer Zeit von 3:04min, nur einen Schritt dahinter lief Leo auf Rang 4, verfehlte nur knapp das Podest. Ebenso wenige Meter dahinter finishte Simon in einem packenden Rennen in 3:05min mit Platz 5 und zeigte sich schließlich zufrieden. Sein älterer Bruder Jonas Kuhlemann zeigte sich in Topform, verbesserte seine Bestleistung und sicherte sich in 2:40min ganz souverän den Titel in seiner Altersklasse M13.

Anschließend bereitete sich Stine Kunzmann auf die für Sie neue 400m Stadionrunde vor. Nach einem couragierten Rennen und zum Ende hin mit schwerem Oberschenkel erfreute sich der Coach und die Athletin über eine Zeit von 68,19 Sekunden, was gleichzeitig den 3. Platz in der weiblichen Jugend U18 bedeutete. Nach den Christoph Niehues den Startschuss über 1500m für die Läufer der LG Rheine-Elte an bei diesem Meeting gab, setzte er auch den Schlusspunkt über die 5000m Distanz. Nachdem er zu Beginn schon seine super Form zeigt, konnte er auch über die 12,5 Stadionrunden glänzen und lief schon nach 20:56min über die Ziellinie.