EDEKA Bahnlauf Meeting am Sonntag, 19.09.2021 im Jahnstation Rheine.

Zwei Münsterlandmeister für die LG Rheine-Elte

IMG 20210821 WA0004Bei den Münsterlandmeisterschaften in Lüdinghausen am vergangenen Wochenende sind gleich 6 Athleten der LG Rheine-Elte an den Start gegangen. Nach der 3-wöchigen Sommerpause war er nach einer Woche wenig Training der erste Test für das Blaugelbe Team. Den Start für die LG Rheine-Elte machte Aras Majdadden über die 100m Distanz in der männlichen Jugend U18. Dort setzte er sich mit 11,62sek im Vorlauf souverän durch und bewies sein können auch im Finallauf, welchen er gewinnen konnte. Er krönte sich mit der Zeit von 11,46sek über die 100m erstmalig in seiner jungen Sprinterkarriere zum Münsterlandmeister. Noch am selben

Tag ging er über die 200m Sprintdistanz an den Start und lief aufgrund weniger Teilnehmer direkt im Finallauf mit. IN seinem erstem 200m Lauf überhaupt bleib er unter der 24 Sekunden-Marke und sprintete in 23,89sek auf den Bronzerang vor. Bei der weiblichen Jugend U18 gingen über die 100m und 200m Distanz Matilda Gehrmann und Stine Kunzmann in den Startblock. Stine zeigte im Vorlauf Ihr Können und lief mit 13,84sek direkt ins Finale, bei welchem Sie sich noch einmal steigerte und in 13,60sek auf Rang 6 vorlief. Matilda lief die Sprintgerade in 14,33sek und legte den Fokus schließlich auf den anstehenden 200m Lauf. Auch für Stine und Matilda war es der erste 200m Lauf überhaupt und beide konnten unter der 30sek Marke bleiben. Stine belegte hier Rang 5 in 29,68sek und Matilda zeigte einen hervorragenden Lauf, in welchem Sie in 29,54 Sek. auf Platz 5 kletterte.

Am zweiten Tag starteten Bastian Winter, Jonas Kuhlemann und Fabian Barlage in Lüdinghausen für die LG Rheine-Elte. Bastian lief in der M14 über 100 im Vorlauf mit 12,12sek zu einer neuen persönlichen Bestleistung und setzte sich deutlich vor der Konkurrenz durch. Im Finale bestätigte er mit 12,15sek noch einmal seine herausragende Form und krönte sich mit zwei souveränen Läufen zum neuen Münsterlandmeister. Im Weitsprung gelang Ihm eine super Serie, denn alle seine Sprünge waren über die 5m-Marke. Nach dem Sprung auf 5,11m konnte er sich den Bronzeplatz sichern. Auch im anschließenden Speerwurf zeigte er seine aufsteigende Form und verbesserte sich im Vergleich zum letzten Wettkampf gleich um 2 Meter. Er warf sich mit 32,35m und der neuen persönlichen Bestleistung auf Rang 2 und machte in drei Wettkämpfen das Tablet mit Bronze, Silber und Gold voll. Jonas Kuhlemann ging in gleich zwei Disziplinen an den Start, bei welchen er überzeugen konnte. Mit einer neuen Bestleistung im Vorlauf der 75m (10,64sek) lief er direkt ins Finale, wo er seine Zeit bestätigte und in 10,67sek auf Platz 2 und damit den Silberrang sprintete. Nicht nur im Sprint, sondern auch beim Sprung in de Weitsprunggrube konnte er abliefern. Sein Sprinttalent setzte er in die Weite um und zeigte gute Sprünge über 4m. Auf der Ergebnisliste belegte Jonas schließlich mit 4,18m den 6.Platz in seiner Altersklasse M13. Den Schlusspunkt für die LG Rheine-Elte an den beiden Tagen der Titelkämpfe setzte Fabian Barlage. Nachdem er in der Vergangenheit über die zwei Stadionrunden das Blaugelbe Trikot vertritt, ging es für Ihn diesmal über die 400m Stadionrunde. Dabei war nicht nur der Start aus dem Startblock neu, sondern auch der Vollsprint vom Start bis zur Ziellinie, sofern das Laktat sich nicht schon eher bemerkbar macht. In seinem ersten 400m Lauf sprinte er sogar auf Rang 4 vor und konnte mit einer Zeit von 59,14sek eine erste Richtlinie für die nächsten Starts setzen, um Stück für Stück sein Stehvermögen und seine Zeit zu verbessern.