Vergleichswettkampfes U14 der Kreise des Münsterlandes

Mannschaftssieger des Vergleichswettkampfes U14 der Kreise des Münsterlandes

Am Wochenende fand der Vergleichswettkampf der U14 in Münster statt, Hierbei treten Kreis Steinfurt/ Tecklenburg, Münster, Ahaus/Coesfeld und Beckum in den verschiedenen leichtathletischen Disziplinen gegeneinander an.
Für den Kreis Steinfurt/Tecklenburg wurden 4 Athleten aus Rheine´s Leichtathletikvereinen nominiert.

Für den LAV Rheine ging Liz Göcke an den Start.
Die 13-Jährige zeigte in der Kugelstoßkonkurrenz Ihren besten Wettkampf in diesem Jahr. Gleich mit dem ersten Stoß mit der 3 kg Kugel, auf 7,69 m, verbesserte Sie, Ihre Bestleistung und setzte sich an die Spitze des Teilnehmerfeldes.
Mit 8,02 m im 3 Versuch legte sie weiter nach. Das Liz Göcke an diesem Tag gut in Form war, zeigte sie mit einer weiteren Steigerung im 4 Versuch auf 8,41m. Damit stieß Sie, an diesem Tag, als einzige Athletin über 8 m und steigerte ihre persönliche Bestleitung um 0.81m. Sie gewann den Wettkampf für den Kreis Steinfurt- Tecklenburg damit klar.
Vom TV Jahn Rheine waren Carina Lange und Jakob Ide für die Kreismannschaft nominiert worden. Lange startete im Hochsprung. Aufgrund der ungünstigen Wetterbedingungen und damit rutschigen Verhältnisse vor der Hochsprunganlage im Jahnstadion hatte sie seit September kein richtiges Hochsprungtraining mehr absolvieren können und war sich dadurch unsicher, welche Leistung sie zeigen konnte. Schnell fand sie in den Wettkampf und kam mit der Anlage in der Leichtathletikhalle gut klar. Zwar meistertet sie aufgrund der fehlenden Routine viele Höhen erst im dritten Versuch, kam aber mit übersprungenen 1,44 m nahe an ihre Bestleistung heran. Sie sicherte sich hinter ihrer Kollegin aus dem Kreis den zweiten Platz und brachte der Mannschaft damit 7 Punkte ein.
Ide vertrat die Kreismannschaft im Kugelstoßen. Er zeigte solide Stöße und konnte mit 8,15 m seine Bestleistung deutlich verbessern. Trotzdem war er nicht ganz zufrieden, denn seinen weitesten Stoß konnte er leider nicht abfangen und trat nach vorne aus dem Ring, so dass der Versuch ungültig wurde. Er belegte beim Kugelsoßen den 5. Platz und steuerte 4 Punkte zur Mannschaftswertung hinzu.
Für die LG Rheine- Elte gingen Matthis Berghaus im Kugelstoßen und 4x100m sowie Bastian Winter in den Disziplinen Weitsprung, 60m und 4x100m an den Start.
Winter starte mit dem Weitsprung, setzte sich ein Ziel welches er prompt in seinem ersten Versuch erreichte und verbesserte sich auf 4,64m, dieses bedeutet neue Bestleistung die Freude war groß.
Im 60m Sprint stolperte Winter aus dem Startblock konnte sich aber fangen und lief souverän zum Gesamtsieg mit einer Zeit von 8,17 und steuerte der Mannschaftswertung mit einem Freudenschrei 8 Punkte dazu.
Berghaus vertrat den Kreis auch im Kugelstoßen. Er stieß erstmal im Wettkampf über 8m und verbesserte seine Bestleistung auf 8,14m.

Zum Schluss gingen die Staffeln an den Start, die Athleten probten kurzfristig die Staffelübergaben und dann gings schon los, Berghaus als Startläufer und Ide als Schlussläufer sprang aufgrund Erkrankung kurzfristig in der 2. Staffel des Kreises ein und liefen ein souveränes rennen, Matthis schlug sich gut durch die ersten 100m übergab sauber den Staffelstab. Ide gab ordentlich Gas und verkürzte den Anstand zum Führenden, holte Ihn leider nicht mehr ein, sodass es bei Platz 2 mit einer Zeit von 56,43sec blieb.
Winter ging in der 1. Staffel es Kreises an den Start und stelle ebenso wie Berghaus den Startläufer, die Staffel lag von Anfang an in Führung und siegte souverän mit einer Zeit von 51,50Sec.

Es war ein gelungener Nachmittag und der Kreis Steinfurt/Tecklenburg holte sich mit einem enormen Vorsprung auf die anderen Kreise den Sieg mit 168 Punkten vor dem Kreis Münster.