New York City Marathon.

 Jan Dörr in New York schnell unterwegs.

New York Marathon 2019Einen unvergesslichen Geburtstag feierte Jan Dörr beim diesjährigen New York Marathon am 03. November. Der Marathontag startet traditionell sehr früh in New York, da sich der Start weit außerehalb von Manhatten auf der Verrazzano Bridge befindet. Vor Rennbeginn wird man rund um die Brücke mit allem verpflegt, was das Läuferherz höher schlagen lässt. Obligatorisch wurde kurz vor dem Startschuss noch die Nationalhymne geschmettert, bevor es dann mit Gänsehaut auf die 42,2km nach Manhatten und damit in Richtung Ziel im Central Park ging.

Die erste Rennhälfte, vorwiegend durch Brooklyn verlaufend, war super zu laufen und man wurde sprichwörtlich von den Zuschauermassen getragen. Mit zunehmendem Rennverlauf und den Höhenmetern der berüchtigten Brücken in den Beinen konnte Jan Dörr das Tempo der ersten Rennhälfte (HM 1:53h) nicht mehr ganz halten. Auf dem Weg Richtung Südende des Central Parks ging es nochmal lang und stetig die 5th Avenue hinauf, an deren Ende auch schon Familie und Freunde warteten, um die letzten Kilometer des Laufes einzuleiten. Mit Krämpfen im rechten Oberschenkel ging es bergab und bergauf im Central Park bis zur Ziellinie. Getragen und überwältigt von den unzähligen Eindrücken während des Laufs erreichte Jan Dörr in einer persönlichen Bestzeit von 3:51h das Ziel an diesem sonnigen Herbsttag in New York. Ein einmaliges Läufererlebnis, was man so schnell nicht vergisst. Wir gratulieren recht herzlich zu diesem hervorragendem Ergebnis.