Westfälische Cross-Meisterschaften in Hamm

LG´Athleten bei den Westfälische Crossmeisterschaften 2019 in Hamm

cross Hamm 1Cross Hamm 2019Es war wieder soweit, die westfälischen Crossmeisterschaften standen vor der Tür. Die vom FLVW durchgeführten Meisterschaften fanden in diesem Jahr in Hamm statt. Auch mit dabei waren einige Athleten der LG Rheine-Elte, welche vor Ort zuerst eine kurze Streckenbegehung machten. Dabei fiel auf, dass die Strecke sich über das komplette Gelände verlief. Mehrere steile Anstiege, Bergablaufpassagen durch Sand und auch Schrägen mussten am heutigen Tag durchlaufen werden.

Nachdem sich kurzfristig noch Athleten der LG Rheine-Elte krank oder verletzt gemeldet hatte, wurde aus einer großen Truppe nur noch ein Trio mit Henry Brüning, Frank Uphaus und Simone Horstmann. Das Team wurde betreut und gecoacht von Trainer Jörg Fels. Zur Unterstützung vor Ort und als Informant für die zuhause gebliebenen restlichen Athleten der LG Rheine-Elte war Sportwart und 1.Vorsitzender Marcel Fels mit in Hamm dabei.
Den Beginn des Trios machte Henry Brüning in der M14 über die 3,1Km Strecke. Er startete erstmals bei westfälischen Meisterschaften und sammelte seine Erfahrungen dann gleich bei Cross-Verhältnissen. Vom Start weg, kämpfte Henry um jeden Platz und lief die beiden großen Runden sehr zügig an. Nach einer tollen kämpferischen Leistung belegte Henry zum Schluss im Ziel einen sehr guten 19. Platz in einer Zeit von 13:55min. Schon kurz nach dem Lauf zeigte er sich zufrieden mit dem Ergebnis.
Im Anschluss ging Simone Horstmann (W40) über 5,43Km an den Start. Zu bewältigen war für Sie, eine kleine und drei große Laufrunden um auf die oben angesprochenen 5,43Km zu gelangen. Von Beginn an hielt Simone das Tempo sehr hoch und konnte eine gewisse Konstanz in den Runden zeigen. Mit dem hohen Tempo erkämpfte Sie sich nach 28:27min den hervorragenden 4.Platz.
Den Schlusspunkt für die LG Rheine-Elte setzte Frank Uphaus in der M45, ebenfalls über die 5,43Km Strecke. Wie bei Simone basierte die Distanz auf drei große und eine kleine Runde über das Gelände. Das Tempo war hoch und der Kampf um die Platzierungen eröffnet. Nach spannenden und erfahrungsvollen Runden freute Frank sich im Ziel nach 26:30 über den 5.Platz. Trainer Jörg Fels zeigte sich nach den Rennen seiner Athleten zufrieden und hofft im nächsten Jahr mit einem großen, gesunden und verletzungsfreien Team antreten zu können. Nun fiebert die gesamte Trainingsgruppe der LG Rheine-Elte schon auf den Mesumer Adventslauf hin, bei welchem es auch in diesem Jahr wieder eine Vereinsinterne Challenge geben wird.